Skip to content

Starke Marken nutzen Filme mit System

Mindset

Wer erfolgreich mit Bewegtbild kommunizieren will, muss nicht nur die Instrumente des Digitalen Zeitalters beherrschen, sondern auch ein neues Bewusstsein und eine neue Denkweise entwickeln.

Think different

Der ers­te Schritt zum rich­ti­gen Bewusst­sein, ist jedes Pro­jekt von den neu­en Rea­li­tä­ten her anzu­den­ken und zu konzipieren:

  • Sto­ry first
  • Video first
  • Mobi­le first

«Top of mind» dank erhöhter Kadenz

Web­mar­ke­ting und Social Media erlauben eine häu­fi­ge­re Mar­ken­prä­senz in den Köp­fen der Ziel­grup­pen. Wer im media­len Ver­drän­gungs­kampf die Nase vor­ne haben will, braucht lau­fend klei­ne, relevante «Mar­ken-Häpp­chen».

Um das finan­zie­ren, pro­du­zie­ren und orches­trie­ren zu kön­nen, ist eine gut gefüll­te Tool­box von wie­der­ver­wend­ba­ren Assets und eine Pro­duk­ti­ons­wei­se wie beim Schnitt von TV-Trai­lern hilfreich.

«Top of mind» dank erhöhter Kadenz

Web­mar­ke­ting und Social Media erlauben eine häu­fi­ge­re Mar­ken­prä­senz in den Köp­fen der Ziel­grup­pen. Wer im media­len Ver­drän­gungs­kampf die Nase vor­ne haben will, braucht lau­fend klei­ne, relevante «Mar­ken-Häpp­chen». Um das finan­zie­ren, pro­du­zie­ren und orches­trie­ren zu kön­nen ist eine gut gefüll­te Tool­box von wie­der­ver­wend­ba­ren Assets und eine Pro­duk­ti­ons­wei­se wie beim Schnitt von TV-Trai­lern hilfreich.

More bang…

Vor­bei sind die Zei­ten der überschaubaren, fixen Wer­be­for­ma­te. Jede Platt­form, jedes Medi­um hat sei­ne Eigen­hei­ten: Län­gen, Grös­sen, Pixel­for­ma­te. Und auch die Stim­mung und Situa­ti­on, in denen wir Medi­en kon­su­mie­ren, kann nicht mehr ein­fach mit «Lean back» oder «Lean forward» zusam­men­ge­fasst werden.

Wer sei­ne Wer­be­wir­kung opti­mie­ren will, muss für jede Plat­zie­rung das geeig­ne­te Auspiel­for­mat bereit halten.

…for the buck

Kos­ten­ef­fi­zi­enz bedeu­tet mit gleich viel Geld mehr zu errei­chen. Mehr Video, mehr Wer­be­wir­kung, mehr Kun­den­bin­dung. Kos­ten­ef­fi­zi­enz auf Pro­jek­ten bedeu­tet aber meis­tens, dass auf etwas ver­zich­tet wer­den muss, oder dass jemand ohne Bezah­lung mehr leistet.

Schlau­er ist eine sys­te­ma­ti­sche Kos­ten­ef­fi­zi­enz durch cle­ve­re Produktions­lösungen, kos­ten­op­ti­mier­te Krea­ti­on, intel­li­gen­te Tea­ment­wick­lung und Lean Management.

System

Wer seine Clips, Animationen, Videos, Filme nicht markenwirksam gestaltet, clever einsetzt und systematisch bewirtschaftet, vergibt wertvolle Ressourcen (Budget, Manpower) und verschenkt Werbewirkung.

Process

Marken müssen heute schnell erkennbar, agil und dynamisch sein. Eine kontinuierlich ablaufende Weiterentwicklung stellt sicher, dass sich das Bewegtbildsystem ständig erneuert und verbessert.

1920x1500_1_Prozent